Tagung

Innere-Kind-Arbeit in der Paartherapie
Inhalt

Paare, die Paartherapie aufsuchen, sind meist in destruktiven Interaktionen zwischen elterlichen Introjekten und Kind-Ego-States oder zwischen den beiden Kind-Ego-States der Partner involviert. Die Arbeit mit dem verletzten oder bedürftigen Inneren Kind eröffnet den Paaren ein Verständnis ihres unbewussten, Problem erzeugenden Paarvertrages. Paare können diesen Paarvertrag lösen, indem sie die Bedürfnisse der beteiligten Inneren Kinder entdecken und als Partner für sie eigenverantwortlich sorgen.

Im Workshop werden die Grundlagen der Inneren-Kind-Arbeit für die Paartherapie aufgezeigt. Fallbeispiele, selbst eingebrachte Fälle, Übungen und Gruppentrancen illustrieren nicht nur die Innere-Kind-Arbeit in der Paartherapie, sondern eröffnen über die Selbstreflexion auch Zugänge zu eigenen Paarerfahrungen und den dabei beteiligen Inneren Kindern.

 

Zur Vorbereitung wird empfohlen:
  • Roland Kachler: Die Therapie des Paar-Unbewussten. Ein tiefenpsychologisch-hypnosystemischer Ansatz. Klett-Cotta 2015; bes. S. 85 ff., 135 ff. und 158 ff.

 

Referent

Dr. Roland Kachler

Dipl.-Psych. Roland Kachler, Psychologischer Psychotherapeut (Approbation)

Beginn

03.05.2022, 10:00 Uhr

Ende

03.05.2022, 17:00 Uhr

CSH-Saal

Knauffstraße 1
51063 Köln-Mülheim

Mitglieder: 78,00€

Gäste: 98,00€

Anmeldeschluss: 26.04.2022

Weitere Tagungen der LAG

20.10.2022, 09:30 Uhr

Die Tagung wird ganz im Zeichen des Humors als Haltung, Medium und Resilienzfaktor in der Beratung stehen und neben den Studienergebnissen, ausgewiesene Referent_innen und Wissenschaftler_innen präsentieren, die sich mit Humor in Beratung und Therapie beschäftigen. Cordula Stratmann selbst wird dabei als „Host“ durch die Veranstaltung führen.